DJK | SSG Bensheim bei Facebook

Sie sind hier: DJK | SSG Bensheim Abteilung Radsport > Presse

Bergsträßer Anzeiger 09.12.2014

zum Lesen einfach anklicken:

Bergsträßer Anzeiger 08.12.2014

zum Lesen einfach anklicken:

Bergsträßer Anzeiger 06.12.2014

zum Lesen einfach anklicken:

GGEW Grand Prix – Radrennen am Hemsberg

 

Bereits zum 5. Jahr in Folge veranstaltet die Radsportabteilung der SSG Bensheim das Radrennen am Hemsberg. Dieses Jahr bereits am 13.07.2014 und im zweiten Jahr mit dem örtlichen Energieversorger GGEW AG als Titelsponsor.
Ab 09.00 Uhr bis etwa 18:30 Uhr finden die diverse Straßenrennen um den „GGEW Grand Prix “ auf dem bewährten, komplett für den Verkehr gesperrten Kurs „Rund um den Hemsberg“ statt, mit Start und Ziel in der Heidelbergerstraße statt. Die Strecke führt über den schwierigen Anstieg in der Arminstrasse auf die Hemsbergstrasse, um dann über die Wilhelm-Euler Strasse zurück auf die Heidelbergstrasse zu führen, misst pro Runde 1,2 km und 12 Höhenmeter. In allen Rennklassen werden sich die Rennfahrer der SSG Bensheim mit Mitstreitern aus ganz Deutschland messen.
Das Rennprogramm:
9.00 Uhr Hobbyrennen ab 16. Jahre – 30 runden = 36 km
10:00 Uhr Senioren 2,3 und 4 mit Rennlizenz – 30 Runden = 36 km
11:00 Uhr Schüler U11 mit Rennlizenz – 9 Runden = 10,8 km
11:30 Uhr Schüler U13 mit Rennlizenz – 16 Runden = 19,2 km
12:15 Uhr Schüler U15 mit Rennlizenz – 25 Runden = 30 km
13:15 Uhr Jugend U-17 mit Rennlizenz – 34 Runden = 40,8 km
14:30 Uhr Männer C-Klasse mit Rennlizenz – 50 Runden = 60 km
16:15 Uhr Männer Elite KT / A/B mit Rennlizenz – 50 Runden = 60 km
Zuschauer haben kostenloser Zutritt zur Rennstrecke. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.
Weitere Informationen zum „GGEW Grand Prix“ finden Sie auf der Website der Radsportabteilung der SSG Bensheim: www.ssg-radsport.de. Online Anmeldungen zu den Lizenz und Hobbyrennen unter www.rad-net.de oder bis 1 Stunde vor dem Start des jeweiligen Rennens vor Ort.
Foto anbei:
Von Links: Henning Jaecks (Organisation) Jan Dieteren (Radprofi) Luc Dieteren (Organisation)

Podestplatz und starke Leistungen für SSG Fahrer am 1.Mai in Frankfurt

SSG Radsportler im Rahmen des Profirennen "Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt" am 1. Mai 2014 am Start

(klick auf den Artikel, leitet sie zum orig. des  Bergsträßer Anzeiger weiter)

 

 Öffnet externen Link in neuem Fenster

(TW)

 

 

Zum Lesen bitte auf das Bild klicken.

Lokalmatadore haben allen Grund zum Jubeln

09.12.2009 Bergsträßer Anzeiger, SSG Bensheim veranstaltet zum zweiten Mal Trainings-Cross-Rennen in Schönberg

Bensheim. Zum zweiten Mal lud die Radsport-Abteilung der SSG Bensheim
zum Trainings-Cross-Rennen auf den schnellen Rundkurs am Wambolter
Sand. Zahlreiche Fahrer aus ganz Deutschland folgten der Einladung,
gilt dieses Trainings-Cross-Rennen doch als gute Vorbereitung auf das
Frankfurter Cross-Rennen nur einen Tag später.

Am Schönberger Sportplatz machten sich die Akteure in insgesamt drei
Rennen auf den Rundkurs mit Hindernissen wie Stock und Stein,
Baumstämme und sogar eine Treppe. Eng abgesteckt war der Kurs, so dass

sich nur wenige Überholmöglichkeiten boten und es immer wieder zu
harten Positionskämpfen im ganzen Feld kam. Spannend ging es im
Hauptrennen zu, das über rund 60 Minuten angesetzt war. Am Ende konnte
die SSG jubeln, denn U17-Nachwuchs- und Nationalfahrer Jan Dieteren
gewann mit deutlichem Vorsprung. Das gesamte Rennen über hatte er sich
mit Michael Rademacher vom RFC Freilauf Roßbach einen packenden
Zweikampf geliefert, erst in der letzten der zehn angesetzten Runden
setzte er sich entscheidend ab.

Auch die Plätze drei bis fünf waren fest in Bensheimer Hand. Die Brüder
Bastian und Benedikt Becker, sowie Dominik Nottarp hielten ihre
Verfolger ebenso auf Distanz und machten den Triumph des Veranstalters
damit perfekt. Freuen über die gute Platzierung konnte sich vor allem
Bastian Becker, der in diesem Rennen sein Comeback im Radrennsport
feiern konnte, nachdem er im Spätsommer in einem Straßenrennen schwer
gestürzt war. Nicht ganz optimal verlief das Rennen allerdings für
Christian Bohrer, der sich am Ende mit fast einer Runde Rückstand und
Platz 17 zufriedengeben musste.

Im Rennen über 30 Minuten war am Ende Lutz Staake (TV-Dorf Erbach)
siegreich. Aber auch hier konnte sich die SSG über ein gutes
Abschneiden eines ihrer Fahrer freuen. Jörg Frey-Kinzinger beendete das
Rennen als Vierter der rund 20 Teilnehmer. Das Schülerrennen gewann
Finn-Laurence Klinger vor Elias Bohnet.

SSG feiert Premiere auf der Straße

06.12.2008 Bergsträßer Anzeiger, Zum ersten Mal soll am 30. August 2009 ein Radrenntag in Bensheim stattfinden / "Auszeit" nach Mountainbike-Ära beendet

Von unserem Redaktionsmitglied Helmut Seip

Bensheim. Die Radsportabteilung der SSG Bensheim hatte sich nach der
Ausrichtung von acht erfolgreichen Mountainbike-Rennen laut ihres
Abteilungsleiters Eberhard Neue bewusst eine "Auszeit" genommen. Diese
ist aber nach sechs Jahren endgültig vorbei - dann nämlich, wenn die
SSG voraussichtlich am 30. August 2009 zum ersten Mal ein Straßenrennen
veranstalten wird.

Ausgeschrieben wird ein Radrenntag für jung bis alt, also von den
Nachwuchs- bis zu den Seniorenklassen auf einer etwa 1,2 Kilometer
langen Rundstrecke im Süden der Stadt, sozusagen zwischen Heidelberger
Straße, wo Start/Ziel eingerichtet werden, und Hemsberg.

Die letzten Details und die Sponsoren-Frage sind noch nicht endgültig
geklärt, "aber wir gehen die Sache an", so Eberhard Neue, der bereits
stolz darauf verweist, dass die Rennergebnisse von Bensheim in die
hessische Fördercup-Serie mit einfließen werden.

Es wird also weniger für den Spitzen- als vielmehr für den Breitensport
etwas geboten - und hier ist die SSG bestens aufgestellt. Zudem gibt es
einige viel versprechende Talente - mit Jan Dieteren und Lisa Küllmer
an der Spitze, die in den Bundes-Jugendkader aufgenommen wurden.

"Unsere Mountainbike-Rennen zählten stets zu den schönsten in der
Rennserie", hofft Eberhard Neue, dass es der SSG Bensheim nun auch
gelingt, auf der Straße ein Veranstaltungs-Highlight setzen zu können.
Vor vier Jahren hatten die Bensheimer ihr Standbein gewechselt: nun
hieß es schwerpunktmäßig Straßenrennsport statt Mountainbiking.

Die Radrennen in Bensheim sollen als Kriterium ausgefahren werden; das
heißt: Es ist nicht unbedingt der Erste, der durchs Ziel fährt,
automatisch auch der Gewinner, sondern der Radsportler, der in den
vorgegebenen Wertungsrunden die meisten Punkte sammelt.

NEWSLETTER

DJK | SSG Bensheim



  Profil bearbeiten

SPONSOREN